Winterfest 2006

 Zeitungsartikel aus der Westfälischen Rundschau vom 13.02.2006

"Wir wollen tanzen bis in die frühen Morgenstunden"

Breckerfeld. (sie) "Wir wollen tanzen bis in die frühen Morgenstunden", kündigte Otmar Schnepper am Samstagabend munter an: Die Bauernschützen feierten ihr Winterfest - Schnepper als Vorsitzender freute sich über die rege Beteiligung.

 

 Winterfest 2006

 Die Tanzfläche im Jägerheim am Dickenberg füllte sich  schnell beim traditionellen Winterfest.

Insbesondere König Horst-Walter Berninghaus kam mit Königin Hannelore und großem Gefolge aus der kleinen Bauernschaft Bühren I zum Dickenberg, mit dabei war auch Fähnrich Udo Böcker. Verschiedene Ehrenmitglieder machte Schnepper in der Gesellschaft aus, die Bürgerschützen zählen längst zu den Stammgästen wie auch die Landjugend. Glanzlicht neben Tanz und Unterhaltung: Die große Tombola. "Viele Geschäftsleute spenden Preise", erzählt Schriftführer Paul Kleine, "dadurch wird das sehr attraktiv." Werkzeuge, Küchengeräte oder auch ein Ersatzkanister - Dinge, die man brauchen kann, kommen da zusammen. Auch edle Tropfen, Gutscheine, und wessen Losnummer zuerst gezogen wird, hat die freie Auswahl. Dass zu den Gewinnen, die schon vorher feststanden, im Lauf des Abends noch einige dazu kamen von unverhofften Spendern - die Bauernschützen und ihre Gäste freute es und Glücksfee Hannelore Berninghaus hatte gut zu tun.

Zuvor hatte sie mit König Horst-Walter den Tanz eröffnet, auch wenn DJ Martin zunächst statt des bestellten langsamen den Wiener Walzer auflegte. Bei Disco-Fox dann füllte sich die Tanzfläche schnell - ein Einstimmen auf den großen Ball im Mai...