Zeitungsbericht von Bauernvogelschießen 1974

 25.05.1974


Alte Bilder

Die neuen Regenten der Breckerfelder Bauernschützen Gustav- Adolf und Helga Kötting sowie der Fähnrich Helmut Benkenstein.

Nach 42 Jahren wieder ein Epscheider König

Bauernschützen feierten ihr großes Fest

Bei günstiger Witterung feierten die Bauernschützen im großen Festzelt am Busbahnhof ihr Bauernvogelschießen.

Nach dem Antreten zogen sie mit klingendem Spiel zum Rathaus, um Stadtdirektor Kuhenne ein Ständchen zu bringen, der sich dafür herzlich bedankte und sich dann im blauen Kittel in den Zug einreihte. Von den vielen Bürgern begeistert gefeiert, zog man nach Epscheid, wo der Fähnrich Herbert Falkenroth Kaffee und Kuchen spendierte. Von hier aus erfolgte der Marsch nach Königsheide, wo man in der Residenz des Königs Karl Dahlhaus jr. mit Böllerschüssen begrüßt wurde. Königin Ingeborg Feldhaus und viele fleißige Hände sorgten für belegte Brötchen und „Klaren". Ein weiteres Ständchen galt der Altbäuerin Selma Hesselmann, die am Samstag den 80. Geburtstag feierte. Auf dem Schießstand in Delle wurde dann erbittert um die neue Königswürde gerungen. Diesmal war das Glück mit den Bauernschützen, Epscheider denn erstmals nach 42 Jahren stellt mit Gustav-Adolf Kötting die Ortschaft wieder den König. Im Jahre 1932 war sein Vater Eduard bereits König gewesen. Zur Mitregentin erwählte er sich seine Gattin Helga. Die Würde des Fähnrichs sicherte sich Helmut Benkenstein (Wahnscheid).

Mit einem Gedenken für alle verstorbenen Mitglieder stellvertretend für alle nannte Hauptmann Horst Böhle seinen Vorgänger Albert Abel, an dessen Grab der Vorstand einen Kranz niedergelegt hatte wurde der Krönungsakt eröffnet. Er dankte den scheidenden Würdenträgern für ihre treue Regentschaft. Unter den Klängen eines Ehrenmarsches wurde das neue Königspaar gekrönt und dem Fähnrich die Fahne übergeben. Dann nahmen die neuen Majestäten viele Gratulationen entgegen und mit einem Wiener Walzer eröffneten sie den Königsball, der allen Besuchern viele frohe Stunden bei Musik und Tanz bescherte.

 


 

 

Auf den Schultern seiner Freunde aus der Bauernschaft Epscheid wird der neue König vom Schießstand getragen

 

Beim 270. Bauernvogelschießen der Bauernschützen:

 

Nach dem Stechen siegte Gustav Adolf Kötting

 

Schützenkönig des 270. Bauernvogelschießens der Bauernschützen der Landgemeinde Breckerfeld von 1396 wurde am Samstag auf dem Schießstand des Schützenvereins „Gut Ziel" Delle Gustav Adolf Kötting, Epscheid. Die Entscheidung fiel nach fast vierstündigem Schießen erst gegen 17.50 Uhr, als nach dem zweiten Stechen - 25 Schützen hatten sich durch eine „glatte Zehn" qualifiziert nur mehr vier Schützen zum Finale antraten. Gustav Adolf Kötting war der glückliche Schütze, der im Triumph auf den Schultern seiner Freunde aus der Bauernschaft Epscheid vom Stand getragen wurde. Wenig später konnte Hauptmann Horst Böhle bekanntgeben, dass Helmut Benkenstein, Wahnscheid, als zweitbester Schütze Fähnrich geworden war. Bei nicht zu kaltem, aber schönem Frühsommer Wetter zogen die Blaukittel schon zu früher Stunde unter Vorantritt der Bergischen Trachtenkapelle Radevormwald durch die mit frischem Grüngeschmückte Hansestadt zum Fähnrich Herbert Falkenroth nach Epscheid, wo sie zum ersten Mal bewirtet wurden. So gestärkt wurde der Rückmarsch angetreten. Gegen Mittag erreichte der stattliche Zug Königsheide, die Residenz des amtierenden Schützenkönigs Karl Dahlhaus. Hier wurde die letzte große Rast gemacht, bevor nach nochmaliger reichlicher Bewirtung durch die Majestäten der Marsch zum Schießstand nach Delle angetreten wurde, wo die Schützen mit Böllerschüssen begrüßt wurden.

 

Im Festzelt begrüßte Hauptmann Horst Böhle neben vielen Gästen die Vertreter von Rat und Verwaltung und eröffnete den Festabend mit einem Totengedenken. Stellvertretend nannte er den vor wenigen Monaten verstorbenen Hauptmann Albert Abel, Anschließend folgte die Krönung des Königspaars Gustav Adolf Kötting und dessen Gattin Helga. Helmut Benkenstein wurde die Fahne der Bauernschützen für die Dauer eines Jahres übergeben. Anschließend eröffnete das Königspaar; mit seinem Ehrentanz eine lange Ballnacht. Gestern Abend fand im Festzelt mit dem Königsball der frohe Ausklang dieses Festes statt.