Bauernvogelschießen 2016

 

 


 Die Würdenträger im Jahr 2016

Andrea Laberenz; Fähnrich Stefan Schilling; Königin Susanne Kraus und König Uwe Kraus

Bilder vom Bauernvogelschießen 2016

 

Uwe Kraus schießt sich im siebten Stechen auf den Thron

Bauernschützen feiern ihren neuen Regenten und Fähnrich Stefan Schilling. 20 Schützen ziehen zum ersten Mal mit

Uwe und Susanne Kraus regieren als neues Königspaar die Bauernschützen der Landgemeinde Breckerfeld im Schützenjahr 2016.

Ihnen zur Seite steht das Fähnrichspaar Stefan Schilling und Andrea Laberenz.

Groß war der Jubel der Bauernschützen, als Hauptmann Ralf Dahlhaus das Ergebnis des siebten Stechens am Samstag um 18.50 Uhr auf dem Platz vor dem Schützenheim der Deller Schützen bekanntgab.

Der Tag des Bauernvogelschießens 2016 begann bereits um 8 Uhr. Die Blaukittel traten mit ihren geschulterten bunt geschmückten Hülsenbüschen vor dem Vereinslokal „Haus Mähler" an. Adjutant Olaf Schemberg meldete nach dem Abzählen seinem Hauptmann Ralf Dahlhaus: „ 167 Bauernschützen angetreten."

Zug Rathaus - Anschließend zog der Schützenzug, angeführt von den beiden Vorreitern des amtierenden Königs Thomas Käsper (Karl Dahlhaus) und des Fähnrichs Wolfgang Abel (Christian Abel), der Schützenkapelle Kreuzberg und von Hauptmann und Adjutant zu Pferde durch die Straßen und Gassen der historischen Altstadt zum Breckerfelder Rathaus.

Auf dem mit Birkengrün geschmückten großen Parkplatz begrüßte Hauptmann Ralf Dahlhaus Bürgermeister André Dahlhaus: „Wir holen heute unseren neuen Bürgermeister ab, der vor seinem Umzug vom elterlichen Hof in die Stadt als junger Bauernschütze zehn Jahre im Blaukittel bei uns aktiv war." Beim fälligen Tusch der Kapelle und den Hoch-Rufen der 167 Bauernschützen hatten die Reiter Mühe, ihre Pferde zu beruhigen. Die beiden Vorsitzenden des Traditionsvereins Wolfgang Falkenroth und Dirk Abel überreichten ihm seinen Hülsenbusch.

Bürgermeister Dahlhaus bedankte sich herzlich: „Ich freue mich, hier und heute als Vertreter unserer schönen Hansestadt auf dem Platz am Rathaus meinen Einstand geben zu können. Bereits in den letzten Tagen konnte ich bei den Abschieden von König Thomas Käsper in Brenscheid und Fähnrich Wolfgang Abel in Funkenhaus begeistert feststellen: Die Tradition der Bauernschützen lebt, der Zusammenhalt der Bauernschützen war dort wie auch heute erlebbar." Wenn er in die Runde schaue, sehe er Familien mit bis zu drei Generationen vertreten, bei denen die Alten den Zug auf dem Wagen miterleben. Die ältesten Teilnehmer im Zug waren: Ernst-August Niggeloh, Brenscheid, (87), Herbert Schmidt, Berghausen, und Günter Schur, Epscheid (beide 85). Beifall gab es auf dem Rathausplatz, als der Hauptmann bekanntgab: „Heute gehen 20 junge Bauernschützen zum ersten Mal mit im Zug."

"Die Tradition der Bauernschützen lebt." André Dahlhaus, Bürgermeister

Dann machten sich die Bauernschützen auf ihren viele Kilometer langen Zug durch die grünende und blühende Landschaft, um Fähnrich Wolfgang Abel auf seinem Hof in Funkenhaus und König Thomas Käsper in Brenscheid abzuholen und am Ende den Schießstand des Schützenvereins „Gut Ziel Delle" zu erreichen. Auf dem Weg nach Brenscheid gab es Raststellen der Landjugend am Schlagbaum und auf dem Hof Poth in Brauck.

Nach dem Erreichen des Schießstandes gegen 14.30 Uhr begann das Schießen auf die Scheibe. Geordnet nach den Bauernschaften riefen deren Unteroffiziere ihre Aktiven auf. Wer im ersten Durchgang eine Zehn bei seinen beiden Schüssen erreichte, konnte sich entscheiden, ob er am Stechen um die Ämter von König oder Fähnrich antritt. Zwölf

Schützen aus fünf Bauernschaften traten zum ersten Stechen an. Im siebten Stechen siegte dann König Uwe Kraus aus der Bauernschaft Bühren I, Fähnrich wurde als zweitbester Schütze Stefan Schilling aus der Bauernschaft Brenscheid.

Im Festzelt schilderte Hauptmann Ralf Dahlhaus den Ablauf des Tages für die vielen Festbesucher, während die Aktiven auf der großen Tanzfläche standen. Unter Beifall wurden König und Fähnrich auf den Thron getragen und ihre Frauen auf denThron geführt. Sie erhielten Königskette, Diadem und Fahne von ihren Vorgängern. Hauptmann Ralf Dahlhaus wünschte ihnen eine gute Hand für ihre Regentschaft.

Dem ausgeschiedenen Königs und Fähnrichs Paar dankte er für ihr Engagement: „Ihr habt die Bauernschützen der Landgemeinde Breckerfeld im letzten Jahr gut vertreten." Nach der Eröffnung des Tanzes begann der fröhliche Königsball, bei dem die „Stoapfälzer Spitzbuam" aus Bayern für gute Stimmung sorgten. Den Gottesdienst am Sonntag im Festzelt leitete Pfarrer Paul- Gerhard Diehl, die Fürbitten lasen die Bauernschützen Bernd Allefeld und Franz Nadler. Anschließend gab es einen zünftigen „Bayerischen Frühschoppen" mit den „Stoapfålzer Spitzbuam". Gegen 14 Uhr wurden die Preise der großen Tombola vergeben und dem „Alt-König" Thomas Käsper das alte Lederherz der Bauernschützen, das aus dem Jahr 1703 stammt, von seinem Vorgänger Dirk Abel überreicht. 

 

 


Freitag, 27. Mai

Zeltparty

 

Bild Zeltparty 

mit

DJ Manuel

ab 19.30 Einlass ins Festzelt auf dem Marktplatz


Samstag, 28. Mai

 311 Jahre Bauernvogelschießen

08.00 Uhr   Antreten am Vereinslokal Haus Mähler

Antreten von den Vereinslokal Haus Mähler

 

Anterten in der Denkmalstraße

 

anschließend

Umzug durch die Stadt mit der Schützenkapelle Kreuzberg

Begrüßung von Bürgermeister André Dahlhaus am Rathaus

Marsch zum Abholen des Fähnrichs Wolfgang Abel, Funkenhaus

Abholen des Königs Thomas Käsper, Brenscheid

Königsschießen auf dem Schießstand des Schützenvereins "Gut Ziel" in Delle

 


 

 

  ab 19.00 Uhr

Einlass ins Festzelt am Marktplatz

ab 20.00 Uhr

Krönung der neuen Majestäten und

Königsball mit den


Sonntag, 29. Mai

10.00 Uhr

Zeltgottesdienst

anschließend

Bayerischer Frühschoppen

mit den

Am Festzelt:

Fun for Kids

mit

 Hüpfburg und weiteren Spielen


Eintrittskarten für den Freitag– und Samstagabend im Festzelt (Sonntag Eintritt frei) sind ab Mai erhältlich bei:

Raiffeisen– Südwestfalen. G.; Egenstr. 6

Gaststätte Haus Mähler, Denkmalstraße

Gaststätte Stippstihe, Frankfurter Str. 40

Geschäft Schur; Denkmalstraße

Eintritt Zeltparty am Freitag:

Vorverkauf:  5,- €

Abendkasse: 6,- €

Eintritt Königsball am Samstag:

Vorverkauf: 7,- €

Abendkasse: 8,- €