Bauernvogelschießen 2012

 

18. - 20. Mai

 

Die neuen Würdenträger 2012

Fähnrich Dietrich Osenberg, Ilse Bremicker, Königin Sandra Dahlhaus, König Ralf Dahlhaus

 

Bilder von den Stoapfälzer Spitzbuam 2012

 


 

Auszug aus der Westfalenpost vom 21.05.2012

Ralf Dahlhaus ist der neue König der' Breckerfelder Bauernschützen

Kaiserwetter beim Schützenzug anlässlich des Vogelschießens

Ralf Dahlhaus, Hauptmann der Bauernschützen der Landegemeinde Breckerfeld, der beim Antreten der Schützen um 8 Uhr vor dem Vereinslokal "Haus Mähler" in der Denkmalstraße das Kommando führte, konnte bei der Meldung seinem Adjutanten Olaf Schemberg ,,154 Schützen sind zum Schützenzug aus Anlass des Bauernvogelschießens im Jahr 2012 angetreten" nicht ahnen, dass er am Ende des Tages bester Schütze wurde. König Ralf Dahlhaus und seine Frau Sandra sind im Jahr 2012 das Königspaar der Bauernschützen der Landgemeinde Breckerfeld von 1396, ihnen zur Seite steht als Fähnrich Dietrich Osenberg.

Die Blaukittel zogen nach den seit 1704 festgelegten Regeln geordnet in ihren Bauernschaften unter der Führung der Schützenkapelle Kreuzberg und der vier Vorreiter mit ihren mit Bändern geschmückten Hülsenbüschen durch die Straßen und Gassen des historischen Ortskerns zum Rathaus, um dort den Bürgermeister abzuholen. Zum 2. Male in der Vereinsgeschichte traten sie auf dem mit Birken geschmückten Platz hinter dem Rathaus an.

Klaus Baumann dankte in seinem Grußwort den Bewohnern der Landgemeinde und besonders den haupt- und nebenberuflichen Landwirten unter ihnen: "Durch ihre tägliche Arbeit pflegen sie unsere schöne Landschaft im Umfeld der Hansestadt." Der Vorstand überreichte dem Bürgermeister seinen geschmückten Hülsenbusch, mit dem er sich in den Traditionszug einreihte. Gemeinsam zog man nach Epscheid, um Fähnrich Nils Richter abzuholen, der seine Gäste mit Kaffee und Kuchen bewirtete. Von Epscheid aus ging es durch die blühende Mailandschaft zurück Richtung Breckerfeld und von da an der neuen Sport- und Freizeitanlage vorbei nach Wahnscheid. Auf dem Anwesen der Familie Rüther versorgte die Landjugend die Bauernschützen mit Getränken, bevor es weiter nach Berghausen ging; der Residenz des alten Königspaares Dirk und Sabine Kückelhaus. Sie kräftigten die Zugteilnehmer mit gut belegten Brötchen.

Für die Pferde gab es frisches Gras und Wasser. Das nächste Ziel der Bauernschützen war dann die Ortschaft Loh, an deren Ende die Dorfgemeinschaft für Getränke vorgesorgt hatte.

Gegen 15 Uhr wurde der Schießstand Ehringhausen erreicht. Als Hausherr begrüßte Karl-Heinz Reinke, Vorsitzender der EN-Jäger, die Bauernschützen. Martin Abel und Kai Windhöfel sorgten dann als Schießwarte für einen zügigen und disziplinierten Ablauf des Bauernvogelgelschießens. Nach dem ersten Durchgang, an dem alle 154 Schützen teilnahmen, traten zehn Schützen zum Schuss auf die Königs- und Fähnrichswürde an. Ins zweite Stechen kamen vier Teilnehmer, das dritte Stechen beendeten Ralf Dahlhaus und Dietrich Osenberg aus der Bauernschaft Bauernschaft Berghausen um 18.00Uhr. Otmar Schnepper, Vorsitzender der Bauernschützen: „ Wir hatten bei Kaiserwetter einen guten Tag. Als Traditionsverein ist es uns heute wieder gelungen, neben den Landwirten viele junge und ältere Bürger aus den Außenbezirken für unseren Zug zu begeistern."

Dem Krönungsball am Abend im Festzelt folgte eine lange Feier mit den "Stoapfälzer Spitzbuam" aus Bayern, die auch für Stimmung beim Frühschoppen am Sonntag nach dem Zeltgottesdienst sorgten.


 

  Festwochenende 2012

Freitag, 18. Mai

Zeltparty

mit

DJ Manuel

ab 19.30 Einlass ins Festzelt auf dem Marktplatz

Bild Zeltparty

 

Samstag, 19. Mai

 

308 Jahre Bauernvogelschießen

 

08.00 Uhr   Antreten am Vereinslokal Haus Mähler

Antreten von den Vereinslokal Haus Mähler

 

Anterten in der Denkmalstraße

anschließend

Umzug durch die Stadt mit der Schützenkapelle Kreuzberg

Begrüßung von Bürgermeister Klaus Baumann am Rathaus

Marsch zum Abholen des Fähnrichs Nils Richter, Epscheid

Abholen des Königs Dirk Kückelhaus, Berghausen

Königsschießen auf dem Schießstand der Kreisjägerschaft Ennepe-Ruhr in Ehringhausen


 

ab 19.00 Uhr

Einlass ins Festzelt am Marktplatz

ab 20.00 Uhr

Krönung der neuen Majestäten und

Königsball mit den



 

Sonntag, 20. Mai

10.00 Uhr

Zeltgottesdienst

anschließend

Bayerischer Frühschoppen

mit den

 

 

Am Festzelt:

Fun for Kids

mit dem

Feuerroten Spielmobil

und Hüpfburg


 Eintrittskarten für den Freitag– und Samstagabend im Festzelt (Sonntag Eintritt frei) sind erhältlich bei:

Raiffeisen– Südwestfalen. G.; Egenstr. 6

Gaststätte Haus Mähler, Denkmalstraße

Gaststätte Stippstihe, Frankfurter Str. 40

Geschäft Kapuc; alter Ostring 2

Geschäft Schur; Denkmalstraße

 

Eintritt Zeltparty am Freitag:

Vorverkauf:  5,- €

Abendkasse: 6,- €

Eintritt Königsball am Samstag:

Vorverkauf: 7,- €

Abendkasse: 8,- €